Design verstehen mit Lao-tse?

Design verstehen mit Lao-tse

Lao-tse und sein über 2000 Jahre altes Werk Tao-Tê-King sind fast jedem ein Begriff. Aber wenige Designschaffende wissen, dass im elften Kapitel dieser Schrift Gestaltung ein Thema ist. Lao-tse lehrt hier Design mit drei Metaphern über An- und Abwesenheit in Bezug auf Form und Zweck.

Das Rad

  • Der Speichen dreimal zehn auf einer Nabe stehen.
    Eben dort, wo sie nicht sind, ist des Wagens Brauchbarkeit.

Das Gefäß

  • Man knetet Ton zurecht zum Trinkgerät.
    Eben dort, wo keiner ist, ist des Gerätes Brauchbarkeit.

Das Haus

  • Man meißelt Tür und Fenster aus zur Wohnung.
    Eben dort, wo nichts ist, ist der Wohnung Brauchbarkeit.
  • Wahrlich:
    Erkennst du das Da-Sein als einen Gewinn,
    erkenne: Das Nicht-Sein macht brauchbar.

Quelle: Lao-tse (Autor). Debon, Günther (Übersetzer, Herausgeber): Tao-Tê-King. Das heilige Buch vom Weg und von der Tugend. Stuttgart (2012): Reclam. S. 17.

Geschrieben von
Mehr von Daniel Scheidgen
Jeder Entwurf ist ein Zitat in die Zukunft
Jeder Entwurf ist ein Zitat in die Zukunft. Der Ausspruch spielt mit...
Mehr

Kommentar verfassen