Grundlagen

Gestaltgesetze – schön erklärt

Gestaltgesetze beruhen auf Erkenntnissen der Gestaltpsychologie. Der Wahrnehmungsapparat des Menschen ist evolutionär so optimiert, dass durch Anwendung von kognitiven Mechanismen eine leichtere und schnellere Orientierung möglich ist. Daraus lassen sich Regeln ableiten, deren Kenntnis und Anwendung für Designer hilfreich sind.

Disruptive Gestaltung

»Disruptive Innovation« oder auch »Disruptive Technologie« sind zur Zeit beliebte Begriffspaare, die etablierte Anbieter und große Unternehmen verwenden, scheinbar aus dem Nichts (weil für sie unerwartet) auftauchende aber auf dem Markt (nach kurzer Zeit) höchst erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen zu kategorisieren und zu erklären. Und deshalb scheint eine…

Jeder Entwurf ist ein Zitat in die Zukunft

Jeder Entwurf ist ein Zitat in die Zukunft. Der Ausspruch spielt mit bekannten Begriffen, die einzeln betrachtet erst einmal in eine gegenläufige Richtung zu weisen scheinen. Betrachtet man den Ausspruch aber mehr systemisch, wird eine mögliche Bedeutung besser ablesbar.

Fragen entwerfen – oder warum 42 die Lösung ist

Auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ fällt im Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams die durch einen Computer, nach einer Rechenzeit von 7,5 Millionen Jahren, erstellte Antwort mit „42“ eher befremdlich als aufschlussreich aus. Aber der entscheidene Punkt ist…

Analyse – oder über Parameter im Designprozess

Analyse wird im Designprozess oft an erste Stelle vor Konzeption und Entwurf gesetzt. So lernen es tausende Studenten in ihrem Designstudium Jahr für Jahr. Aber was hat es damit auf sich? Problem erkannt, Problem gebannt. Ist es wirklich so einfach?